Samstag, 20. Oktober 2007

BlogCampSwitzerland: Weblog-Projekte im grossen Stil

Die letzte Session, die ich heute besucht habe, ist von Jan Theofel. Jan spricht über 'Grosse Weblog-Projekte -- Messebloggen, WM/EM-Bloggen, 80-Tage-Blogger'.

Zunächst einen Erlebnisbericht, wie Jan auf Messen zu einer Aggreditierung kommt (oder auch nicht) und welche Vorteile man als Pressevertreter geniessen kann. Messen und damit verbunden Themen- bzw. Nischenblogs sind in der Regel für Peaks über das Jahr hin gesehen gut.

Super spannend ist Jan's Fussball-WM Koch-Blog Projekt, bei welchem er innerhalb von zwei Monaten 150 Rezepte zur Fussball WM vorgestellt hat -- 64 spiele, à 2 Rezepte, plus noch einige Specials. Das ganze hat ein Jahr Vorbereitung in Anspruch genommen (Austesten von Rezepten, Kochen, Bilder vom Gekochten machen, alles dokumentieren).

Ebenso hat Jan folgende Erfahrungen gemacht:
- nur lokale Presse reagiert auf so ein Projekt
- Presse bringt nicht unbedingt viel Traffic
- ein solches Projekt dient dem privaten Erfahrungswert

Ein weiteres Projekt sind momentan die '80 Tage Blogger'. Anhand von Jules Verne's In 80 Tagen um die Erde werden wieder Rezepte aus den einzelnen Ländern, Reisetipps und wissenschaftliche Hintergründe gebloggt.

Die hier skizzierten Projekte brauchen gemäss Jan eine extrem gute Vorbereitung sowie professionelles Auftreten wie z.B. ein entsprechendes Layout.

'Ich koche kein Rezept 2x -- sonst wäre kein neuer Content für mein Weblog da!'

So schliesst Jan seine Session, und ich bin wirklich beeindruckt wie viel Aufwand doch hinter so organisierten Projekten steckt. Ich finde es war extrem wertvoll, einmal aus diesem Winkel hinter die Kulissen schauen zu dürfen.

(47º39'7" N 9º10'39" E)

Kommentare:

Roger Levy, Luzern hat gesagt…

hilfe, ich muss am montag gleich neue töpfe kaufen, sonst schmeckt doch alles irgend wie gleich. sprich, muss mehr verdienen, damit ich mir die neuanschaffungen überhaupt leisten kann, oder so ...

eLd0raDo hat gesagt…

oder viel mehr bloggen, und dadurch mehr verdienen... aber vergiss nicht die lange vorbereitungszeit! ;-)

Jan Theofel hat gesagt…

Danke für die Zusammenfassung. Das mit dem nie zwei mal das selbe kochen habe ich natürlich etwas überspitzt auf den Punkt gebracht. Es dient ja nicht nur meinem Weblog sondern auch mir selbst. Denn dadurch lerne ich selbst etwas neues Kennen - und das ist mindestens genau so wichtig.