Mittwoch, 9. Januar 2008

Sixt + AdWords + ASCII Art = extrem cool

Wie man wirklich kreative AdWords gestaltet kann man bei Google direkt leider nicht lernen.

Die Ads von Sixt sollte sich Google aber überlegen in die Hall of Fame aufzunehmen, denn die sind genial.


Bild von blogschrott.net

ASCII Art in AdWords, ich bin überzeugt das hat fette Klicks gegeben, schaut man sich den sonst vorherrschenden Einheitsbrei bei einer Suche nach Mietwagen ansonsten mal genauer an.

Wohl so gut gegangen, dass ich Stand 'jetzt' keine der Ads mehr live zu Gesicht bekomme. Budget scheint aus.

via [Blogschrott.net]

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Coole, kreative Idee. Bin aber sicher, Google hat die Ads gestoppt und nicht das Budget. Die Ad-Texte müssen mit dem Context übereinstimmen, dass überhaupt der CPC berechnet werden kann.

Ich wurde von Google schon wegen falscher (resp. von ihnen nicht erwünschter) Satzzeichen gemahnt.

eLd0raDo hat gesagt…

Waere definitiv schade wenn es so waere!

Ein wenig Kreativitaet wuerde den AdWords nicht schaden meiner Meinung nach!

Martin hat gesagt…

Schöne Sache! :)