Mittwoch, 15. August 2007

YouTube schlägt Google -- in your Face Alexa

Sehr schöne Analyse bei TechCrunch, wie nutzlos Alexa in letzter Zeit geworden ist.

Gemäss Alexa soll YouTube nämlich Google in Sachen Traffic (Visits) seit einigen Wochen schlagen. Wie im Bild zu sehen ist, soll YouTube seit etwa Juli mehr monatliche Besucher haben als das Mutter-Schiff Google.



Dass dem nicht so ist zeigen im Gegensatz dazu die Zahlen von comScore, diese beziffern etwa 100 Milliarden Page Views für Google und 'nur' 16 Milliarden für YouTube.


Auch Compete zeigt wenigstens die richtige Rangfolge, wenn auch nicht mit so grossem Abstand wie comScore.


Alexa scheint als Traffic-Mass auf dem absteigenden Ast. Vielleicht wäre langsam mal das Konzept vor allem hinter der Alexa-Toolbar zu überdenken!

Kommentare:

Stefan2904 hat gesagt…

http://futurezone.orf.at/it/stories/206280/

Anonym hat gesagt…

Du hast absolut keine Ahnung! Hat dir schonmal jemand gesagt, dass Traffic was anderes ist wie PageViews?
Ist doch klar, dass Google an sich nicht so einen hohen Traffic hat, da es nur Text ausgiebt. Ein Video bei YT hat schnell 100 MB Traffic.

Übrigens: YouTube gehört zu Google. Also bleibt alles in der Familie...

eLd0raDo hat gesagt…

hallo anonym...

zum glueck hab ich ja auch folgendes im text: in Sachen Traffic (Visits)

ich denke schon dass ich ahnung habe. gib dich doch mal zu erkennen, dann diskutieren wir weiter.

und wenn du richtig gelesen haben solltest steht im ersten absatz auch, dass diese analyse von techcrunch stammt...