Dienstag, 24. Juli 2007

aideRSS -- lesen was wirklich wichtig ist

aideRSS geht an die Thematik des Feed-Lesens komplett neu ran. Und zwar nach Popularität.

Man kennt die Situation: wenige Stunden nicht in den Google Reader oder einen anderen Feed-Reader geschaut, schon hat man über 100 ungelesene Posts vor sich. Und sind wir doch einmal ehrlich -- 90% ist nicht lesenswert.

aideRSS hingegen analysiert die einzelnen Posts aufgrund von del.icio.us Bookmarks, Bloglines, Digg- und Technorati-Links. Hat ein Post als eine grosse Anzahl an Backlinks oder Bookmarks ist er automatisch wichtiger und höher gewichtet. So kann ich nun die ungelesenen Posts zunächst nach PostRank sortieren und die am höchsten geranketen zuerst lesen.



Die Idee finde ich genial... kann ich so die Buzz verursachenden Beiträge präferiert abhandeln. aideRSS bietet die nach PostRank sortierten Inhalte per RSS an. So können diese wie gewohnt im Feed-Reader gelesen werden. Per OPML File kann man seine gesamten Feeds hochladen und analysieren lassen.

Das Tool hat auf jeden Fall einen ausgiebigen Test verdient!

Kommentare:

deytschey hat gesagt…

bei mir funzt nicht so richtig. Ich habe ca 400 feeds in google. Habe diese als opml exportiert. Davon hat aiderss nur 70 erkannt.

Vielleicht kann jemand seine erfahrung beim export schreiben.

eLd0raDo hat gesagt…

Sie scheinen bei der Batch-Verarbeitung von grossen OPML's nicht gerade schnell zu sein.

Gestern Abend als ich es getestet habe waren 91 von 184 ok, heute morgen 101, und jetzt sind es 109...

Sehr langsam der Prozess...

Markus hat gesagt…

Ist halt ein frisch gestarteter Dienst im Beta-Stadium, der zudem gleich zu Beginn 'ne Menge Buzz erzeugt. Wir müssen evtl. auch ein bisschen Geduld damit haben.

Mir erscheint die PostRank-Idee ziemlich einleuchtend und ich könnte mir vorstellen für ausgewählte Feeds mein Leseaufkommen auf die 30% (oder so) der "Great Posts" zu reduzieren.