Dienstag, 10. April 2007

Brauchen wir deutsche Klone?

So, jetzt haben wir mit Texteln.de also auch den ersten deutschen Klon von Twitter und Jaiku. Muss das sein? Sogar die Tagline von Twitter, 'What are you doing?', wurde 1:1 mit 'Was machst du gerade?' übersetzt.

Die wichtigsten Dinge haben Sie aber einach vergessen. Oder musste man nur schnell auf den Markt?
Was ist mit einer API? Wo ist der IM Support?

Warum reichen Twitter und Jaiku nicht? Wegen der Sprache kann es ja nicht sein, oder? Man kann doch genau so gut auch Twitter mit seinen Friends und Followern nutzen. Ich verstehe ehrlich gesagt nicht, weshalb man sich dafür überhaupt registriert.

Auch zu Social Networks wie StudiVZ habe ich ein gespaltenes Verhältnis. Reicht hier nicht auch ein Facebook? Was macht man denn nach einem Schüleraustausch oder einem Auslandsaufenthalt um Kontakt zu halten? Nochmal registrieren...? Genau!

Ich versteh' es nicht, aber vielleicht mag mir ja jemand auf die Sprünge helfen.

(Und ja, ich hab ein Profil auf Xing und eins auf LinkedIn... aber nur weil auf LinkedIn meine Kollegen von meinen USA-Zeiten sind)

Kommentare:

Ryo hat gesagt…

Ja, wir brauche deutsche Dienste. Texteln.de hat jetzt schon mehr Funktionen als Twitter. Ich bin umgestiegen. Ist halt ortsbezogener, günstiger (Handy SMS) und bietet etliches mehr.

Ich finde es super.

eLd0raDo hat gesagt…

Fuer mich macht Twitter neben dem Friends-Channel einfach das aus, dass extrem viele spannende Leute aus dem englischsprachigen Raum es nutzen.

Und leider ist es nunmal so, dass in den USA die Tech-News der Welt gemacht werden und nicht bei uns.

Und sag mal Ryo: welche Funktionen genau hat denn Texteln, die Twitter nicht hat?

Ryo hat gesagt…

Also meine Interessen liegen im deutschsprachigen Bereich. Du machst dein Blog auch in Deutsch. Warum bloggst du nicht in Englisch ?

Ausserdem darfst du für deine englischsprchigen Freunde ja auch Twitter weiter nutzen. allerdings glaube ich das deine deutschen Nachrichten in Twitter die englischsprachigen User dort gar nicht begeistern.

An Funktionen seien mal das Texteln von Bildern genannt, die Einbindung von Videos in der Texteln-Netz-Oberfläche und die kostengünstigere deutsche SMS-Nummer (statt GB-Nummer).

Täglich kommen neue Funktionen hinzu. Die Entwickler sind extrem schnell.

Ich wüsste jetzt keinen Grund warum ich wieder Twitter statt Texteln nehmen sollte.

eLd0raDo hat gesagt…

Warum ich in Deutsch blogge und nicht in Englisch: es ist meine Muttersprache. Und ich vermeide es, Dinge einfach nur zu kopieren sondern der deutschen Leserschaft einen Mehrwert zu liefern.

Bzgl. Twitter: was mich einfach nervt sind die vielen Accounts... ueberall registrieren, hier was posten, dort was posten... Ich bin der Meinung dass eins wirklich reicht und dass derjenige der etwas deutsches nicht versteht das einfach ueberliest und sich nicht daran stoert.

Texteln Features: OK, das sind alles Argumente, nehme ich dir ab. und wenn Du den SMS Dienst ausgiebig nutzt ist das sicherlich das gewichtigste Feature.