Montag, 12. Februar 2007

Wikipedia bald pleite?

Einem Interview nach, welches an der LIFT Konferenz mit Florence Devouard geführt worden ist, geht Wikipedia langsam aber sicher das Geld aus. Trotz Finanzierung von aussen in der jüngsten Vergangenheit scheint das Projekt mehr Geld zu verschlingen als durch Spenden und sonstige Einnahmen reinkommt. Stand heute reicht das Geld momentan noch aus um die Rechnungen der kommenden 3-4 Monate zu bezahlen.

Ich hoffe dass es Wikipedia irgendwie über den Berg schafft, denn meiner Meinung nach gibt es keine bessere Informationsquelle im Web als dort. Mit Sicherheit wetzen auch einige der Big-Internet-Player gerade ihre Kauf-Waffen (bzw. schauen in die Kriegskassen was so rumliegt).

Möchte irgendjemand einen Tip abgeben wer Wikipedia im nächsten halben Jahr kauft?

PS: einen sehr guten Post dazu auch bei Bruno Giussani:
So Devouard's call for support at LIFT07 was a legitimate and serious one, because Wikipedia's growth requires resources. But she did not suggest at any moment that Wikipedia, which has become an essential resource for the world, is going to "disappear" or "shut down" anytime soon.

Kommentare:

naschkontrolle hat gesagt…

Hmm, Google?!

hans hat gesagt…

Alles nur Unsinn sagt Wirbel um Wikipedia

eLd0raDo hat gesagt…

Dass von einem auf den anderen Tag Wikipedia abgestellt wird glaube ich auch nicht.

Sicher ist aber dass eine Applikation wie Wikipedia Unmengen an Bandbreite und Rechnerkapazitäten braucht - und das kostet.

Ich selbst habe Start-Ups mit hohen Burn-Rates erlebt. Irgendwann wird das Geld immer weniger und dann ist Ende.

Dass Wikipedia verschwindet glaube ich nicht.
Was ist aber mit der Idee, dass Google sich Wikipedia in ihr Datacenter holt und sozusagen für umsonst hostet... Googlepedia!

Dann wird noch jede Such-Query die auf Wikipedia passt als OneBox Resultat dargestellt, und in Wikipedia selbst Werbung à la AdSense geschaltet...

Wikipedia lebt in diesem Szenario aehnlich wie YouTube unter eignenm Namen weiter.

Bringt Google eine weitere gute Tat, einen Haufen Traffic, Werbeeinnahmen, eine weitere Community und hochwertige Suchresultate.

Ich sag auch Google (bzw. hoffe ich)...!